Verein zur Förderung agrar- und
stadtökologischer Projekte e. V.

Verein zur Förderung agrar- und stadtökologischer Projekte e. V.




Gemäß seiner Satzung verfolgt der A.S.P. ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Der A.S.P. fördert wissenschaftlich-technische Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowohl auf dem Gebiet der urbanen Bauwerks-Naturierung, einschließlich der dafür notwendigen Produktion von Pflanzenmaterial in der intra- und periurbanen Landwirtschaft, als auch auf dem Gebiet der Ernährungswirtschaft zur Tiergesundheit, des Recyclings von biogenen Abprodukten sowie zum Verbraucher- und Umweltschutz.

Der A.S.P. fungiert als rechtlicher und wirtschaftlicher Träger des Instituts für Agrar- und Stadökologische Projekte an der Humboldt-Universität zu Berlin (IASP), einer interdisziplinär arbeitenden Forschungseinrichtung an der Humboldt-Universität zu Berlin, die das Ziel verfolgt, innovative Arbeiten in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung durchzuführen.

Organisationsstruktur des A.S.P.:

organigramm

A.S.P.: Verein zur Förderung agrar- und stadtökologischer Projekte e. V.

IASP: Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt-Universität zu Berlin

CELALE: Europäisch-Lateinamerikanisches Zentrum für Logistik und ökologische Projekte
(Centro Europeo-Latinoamericano de Logística y Proyectos Ecólogicos)


Der A.S.P. wird von einem Vorstand vertreten. Derzeit gewählte Vorstandsmitglieder sind:

Vorstandsvorsitzender:     Herr Rechtsanwalt Arwid Bilk
Stellv. Vorsitzende und Schatzmeisterin:     Frau Dr. Felicitas Bechstein
Schriftführer:     Herr Prof. Dr.-Ing. Eckart Kramer

Anschrift:

Verein zur Förderung agrar- und stadtökologischer Projekte e.V. (A.S.P.)
c/o Philippstraße 13
10115 Berlin

Telefon:    0049 / 30 / 2093 - 9061
Fax:    0049 / 30 / 2093 - 9065
E-Mail:    info asp-berlin.de

Weitere Angaben:

Vereinsregister AG Charlottenburg
12578 Nz
Ust-IdNr.:    DE 178816544

Bankverbindung:

Deutsche Kreditbank Berlin
Konto:    102 009 96 00
BLZ:    120 300 00